Umbau in Planung: Bockenheimer Landstraße – Kettenhofweg – Grüneburgweg.

Verkehrspolitik

Die CDU will eine Verkehrspolitik mit Plan! 

Fußgänger, Radfahrer, Autofahrer und Nutzer des ÖPNV – wir stehen für ein MITEINANDER aller Beteiligten!


  • Wir unterstützen die Sicherung von breiten Gehwegen.

  • Wir unterstützen fahrradfreundliche Nebenstraßen Kettenhofweg.

  • Wir unterstützen den Erhalt von Parkplätzen in den Wohngebieten.

  • Wir unterstützen Ihren Lieblingsladen in der Nachbarschaft - Lieferverkehr ermöglichen!

  • Wir unterstützen den Ausbau des öffentlichen Personennahverkehrs. 


Die derzeitigen Vorhaben von Verkehrsdezernent StR Oesterling (SPD) und deren wichtigste Veränderungen finden Sie unten (für Details auf den jeweiligen Link klicken). Die CDU-Westend sieht die Pläne mehr als kritisch. Ein Gesamtkonzept fehlt! Hier geht es zu unserem Flyer


1. Fahrradfreundliche Nebenstraße Grüneburgweg



  • Neuaufteilung des Fahrbahnquerschnitts auf der gesamten Länge des Grüneburgwegs. Bestehende Längsparkstreifen am Fahrbahnrand werden zu Multifunktionsstreifen mit verschiedenen Nutzungen.

  • Reduzierung der Pkw-Stellplätze von 209 (Bestand) auf dann 116 (Plan), d.h. Wegfall von 93 Parkplätzen.

  • Einrichtung von sog. Durchfahrtssperren für Pkw in Höhe Feldbergstraße / Wolfsgangstraße sowie in Höhe „Im Trutz Frankfurt“. 



2. Bockenheimer Landstraße

  • Reduzierung des Fahrbahnquerschnitts um 1 Pkw-Spur. Im Gegenzug werden die Radwege verbreitert, so dass dort z.B. ein Überholen anderer Fahrradfahrer möglich ist.



3. Fahrradfreundlichen Nebenstraße Kettenhofweg

  • Neuaufteilung des Fahrbahnquerschnitts auf der gesamten Länge des Kettenhofwegs. Bestehende Längsparkstreifen entfallen auf einer Straßenseite und ermöglichen Einrichtung eine Radfahrstreifens.

  • Reduzierung der Pkw-Stellplätze von 260 (Bestand) auf dann 160 (Plan), d.h. Wegfall von 100 Parkplätzen.

  • In den Seitenstraßen zum Kettenhofweg entfallen in den Kreuzungsbereich durch sog. „Gehwegnasen“ ca. 15 weitere Parkplätze.

  • Einrichtung einer sog. Durchfahrtssperre in Höhe Arndtstraße.

Inhaltsverzeichnis
Nach oben